Wanderung vom Bremsberg über die Obere Laaser Alm auf den Saurüssel (2727 m)

 

Panorama im Laaser Tal, bei Oberer Laaser Alm, Vinschgau, Südtirol

Panorama im Laaser Tal, bei Oberer Laaser Alm, Vinschgau, Südtirol

Startpunkt: Laas, oberes Maschinenhaus Bremsberg / Schrägbahn oder Parkplatz Kahlboden

Anfahrt: Vom Marmordorf Laas aus den südlichen Hang hinauf Richtung Parnetz und weiter bis zum oberen Ende des Bremsbergs der Marmorbahn. Parkmöglichkeit entweder oberhalb des Maschinenhauses oder drei Kehren weiter oben am Parkplatz Kahlboden.

Karte: Kompass Nr. 52 oder 069

Dauer: Aufstieg ca. 3-3,5 Stunden, Abstieg ca. 2-2,5 Stunden

Höhenunterschied: ca. 1400 hm (1350 m – 2727 m)

Sonstiges: Einkehrmöglichkeit Obere Laaser Alm (2047 m)

 

Breiter Waldweg vom Bremsberg zum Kahlboden, Vinschgau, Südtirol

Breiter Waldweg vom Bremsberg zum Kahlboden, Vinschgau, Südtirol

 

 

Warum heißt dieser Berg eigentlich „Saurüssel“ oder wie hier im Dialekt „Sauriaßl“? Ich weiß es nicht. Die Wanderung durch das Laaser Tal und über die Obere Laaser Alm auf den Saurüssel (2727 m) ist schön und technisch einfach. Lediglich kurz vor dem Gipfelkreuz ist Trittsicherheit gefragt, wenn es eine Anhäufung von Felsplatten und Geröll zu überqueren gilt. Allerdings sollte man die Höhendifferenz von 1400 m nicht unterschätzen. Insgesamt haben wir für die Wanderung vom oberen Maschinenhaus am Bremsberg bis zum Gipfel und wieder zurück 6 Stunden benötigt (einschließlich mehrerer kurzer Pausen).

 

 

 

 

Etwas oberhalb des Maschinenhauses am Bremsberg (1350 m) geht ein Steig, bzw. breiter Weg durch den Wald hinauf zum Kahlboden. Dort befindet sich ein kleiner Parkplatz sowie eine Übersichtstafel mit drei Tourenvorschlägen. Unsere Wanderung auf den Saurüssel ist auf dieser Karte als „Tour 3“ markiert. Hinter der Tafel (auf dem Photo hinter dem schwarzen Auto) geht der Weg weiter Richtung Obere Laaser Alm.

 

Kahlboden, Laas, Vinschgau, Südtirol

Kahlboden, Laas, Vinschgau, Südtirol

Tafel mit Wandertouren, Kahlboden, Südtirol

Tafel mit Wandertouren, Kahlboden, Südtirol

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der schöne Weg durch den Wald ist idyllisch und die meiste Zeit ist es angenehm schattig. Nach ein paar hundert Höhenmetern, die man so mühelos bewältigt, mündet der Weg auf den breiten Fahrweg, welcher auch Wanderweg Nr. 14 ist. Wir folgen dem flach verlaufenden Fahrweg weiter hinein ins Laaser Tal. Auf der anderen Talseite kann man den Eingang zum Weißwasser Marmorbruch gut erkennen.

 

Waldsteig von Kahlboden auf den Fahrweg, Vinschgau, Südtirol

Waldsteig von Kahlboden auf den Fahrweg, Vinschgau, Südtirol

Flacher Fahrweg zur Oberen Laaser Alm (2047 m), Vinschgau, Südtirol

Flacher Fahrweg zur Oberen Laaser Alm (2047 m), Vinschgau, Südtirol

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Später endet der Fahrweg aber links zweigt ein Steig ab, welcher uns weiter ins Tal hinein führt, bis zur Oberen Laaser Alm (2047 m). Bereits kurz vor der Alm lichtet sich der Wald und der Blick öffnet sich auf den mächtigen Laaser Ferner, einzelne Wasserfälle, den Lyfispitz (3338 m), die Laaser Spitze (3305 m) sowie die Jennwand (2962 m) mit ihrer markanten und von hier aus gut zu erkennenden Marmorader. Das Laaser Tal ist wirklich schön und die Obere Laaser Alm lädt zum Verweilen ein, wir aber marschieren weiter. Hinter der Alm weißt uns eine Markierung auf einem Stein den Weg hinauf zum Gipfel des Saurüssel: „Sauriaßl, aufi geats :)“. Alternativ kann man hier geradeaus weiter hinein ins Laaser Tal und schließlich zur Taitschroi gehen.

 

Eine Markierung, die motiviert :), Saurüssel, Vinschgau, Südtirol

Eine Markierung, die motiviert :), Saurüssel, Vinschgau, Südtirol

Wegmarkierung zum Saurüssel, Vinschgau, Südtirol

Wegmarkierung zum Saurüssel, Vinschgau, Südtirol

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun geht es etwas steiler über eine Wiese und einen sehr gut markierten Steig. Schnell machen wir weitere 300-400 Höhenmeter. Nach der Baumgrenze wird der Weg etwas steiniger und ruppiger aber es ist sehr gut zu gehen. An einer Stelle zweigt ein kleiner Steig rechts vom Weg ab, welchem wir folgen. Auf den letzten paar Höhenmetern, die es zu bewältigen gilt hat sich noch das ein oder andere kleine Schneefeld gehalten. Im obersten Bereich kurz vor dem Gipfelkreuz scheint der Steig nicht mehr so eindeutig zu verlaufen. Auf den Felsen und dem Geröll benötigt man nun Trittsicherheit.

 

Steig und kleine Schneefelder im oberen Bereich, Saurüssel, Vinschgau, Südtirol

Steig und kleine Schneefelder im oberen Bereich, Saurüssel, Vinschgau, Südtirol

Ausblick vom Saurüssel (2727 m) auf das Obere Visnchgau, Südtirol

Ausblick vom Saurüssel (2727 m) auf das Obere Visnchgau, Südtirol

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ist der Gipfel erreicht und es bietet sich uns ein schöner Ausblick auf das obere Vinschgau. Am Talboden sind sämtliche Dörfer zu erkennen von Eyrs bis Schluderns und Mals. Das Gipfelkreuz des Saurüssel hat ein bemerkenswertes Design. Eine kleine Marmorfigur ist im hohlen gebogenen Aluminium-Kreuz angebracht. Zeitlos schön, finde ich.

 

Gipelkreuz mit Marmorfigur, Saurüssel (2727 m), Vinschgau, Südtirol

Gipelkreuz mit Marmorfigur, Saurüssel (2727 m), Vinschgau, Südtirol

 

 

Wir verweilen kurz und genießen die frische Brise hier oben, dann gehen wir auf dem selben Weg zurück hinab bis auf die Obere Laaser Alm. Der Hüttenwirt begrüßt uns freundlich, wir erfrischen uns mit einem kühlen Getränk und lassen unseren Blick noch mal über den Gletscher des Laaser Ferner schweifen. Von hier wird der Laaser Bach gespeist und nimmt seinen Lauf bis ins Dorf hinunter, wo er in die Etsch mündet. Nach der wohl verdienten Stärkung wandern wir gemütlich zurück zum Ausgangspunkt am Bremsberg.

 

 

 

 

 

Blick vom Saurüssel (2727 m) auf Jennwand und Laaser Spitze, Vinschgau, Südtirol

Blick vom Saurüssel (2727 m) auf Jennwand und Laaser Spitze, Vinschgau, Südtirol

Wegweiser Saurüssel / Laas, Vinschgau, Südtirol

Wegweiser Saurüssel / Laas, Vinschgau, Südtirol